SABO Mobile IT – KSB Guard – Fernüberwachung von KSB Pumpen

KSB Guard

Fernüberwachung von KSB Pumpen
SABO Mobile IT – KSB Guard – Fernüberwachung von KSB Pumpen

Projektziel

KSB ist ein führender deutscher Anbieter von Pumpen, Armaturen und zugehörigen Serviceleistungen. Die Produkte von KSB zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit aus und sollen einerseits reibungslos laufen. Gleichzeitig ist es wichtig, den Aufwand für Kon­trolle und Wartung der Anlage so gering wie möglich zu halten, den Wartungsprozess zu steuern und Personal und Ersatzteile effektiv einzusetzen. SABO hat für die Kunden von KSB ein Frontend geschaffen, das Serviceaufgaben unterstützt, Pumpendaten übersichtlich aufbereitet und sich reibungslos an das Backend anbindet. Die IoT-Anwendung ist auf unterschiedlichen mobilen Plattformen als auch vom PC aus nutzbar.

Herausforderungen 

Die Frontend-Anwendungslösung von SABO sollte alle vorliegenden Daten-Plattformen unterstützen und die Daten in klar strukturierte Informationen verdichten, die es dem Benutzer auch bei einer hohen Anzahl von Pumpen ermöglicht, schnell notwendige Maßnahmen abzuleiten. SABO hat mit dem entwickelten Frontend die vorliegenden Daten nutzbar gemacht und in eine IoT-Anwendung überführt.

KSB Guard

„Mit KSB Guard planen Sie Wartungseinsätze anhand konkreter Messdaten. Damit können Sie Ihre Ressourcen gezielt dort einsetzen, wo es notwendig ist. Eingriffe an der Pumpe können Sie mit wenigen Klicks festhalten und nachverfolgen.“

SABO Mobile IT – KSB Guard – Fernüberwachung von KSB Pumpen

Lösung 

Das Projektmanagement erfolgte von Beginn an nach Scrum. Moderne Technologien stellen eine performante Anwendung sicher:

  • Xamarin für mobile Anwendungen 
  • Angular für SPA-Webanwendungen 
  • AWS als Cloud-Plattform, Back-End-Services 

KSB Guard

Auszeichnungen:

No items found.

Ergebnisse

Die von SABO entwickelte Applikation KSB Guard führt umfangreiche Daten benutzergerecht zusammen und schafft für Anwender einen echten Mehrwert. Drohende Schäden werden bereits im Vorfeld von KSB Guard erfasst und Maßnahmen können somit rechtzeitig eingeleitet werden. Einsätze vor Ort können wesentlich reduziert werden, Ersatzteile können bedarfsgerecht verbaut werden. Die attraktiv gestalte Benutzeroberfläche stellt eine einfache und komfortable Bedienung sicher. Der Gesamteffekt für den Anlagenbetreiber – eine Reduzierung der Ausfallzeiten bei geringeren Personal- und Wartungskosten. 

SABO Mobile IT – KSB Guard – Fernüberwachung von KSB Pumpen
Kunde:
KSB
Jahr:
2020
Industrie:
Maschinenbau
Ergebnisse:
Mobile Anwendung für iOS und Android und eine SPA-Webanwendung
Technologie:
SPA, TypeScript, Angular, Xamarin, REST-API, AWS™ Cognito
Partner:
  • Sensoreinheit: Ein Schwingungs- und ein Temperatursensor nehmen Daten direkt an der Pumpe auf. Sende- und Batterieeinheit: stellt die Energieversorgung der Sensorik sicher und überträgt die Messdaten zum Gateway. Gateway: überträgt die Daten über das Mobilfunknetz in die KSB Cloud – unter höchsten Sicherheitsstandards. Web-Portal und App: die Auswertung der Daten und weitere Informationen zur Pumpe bequem und einfach in der App oder am Rechner lesbar.
  • KSB Guard führt aussagekräftige Daten aller integrierten Pumpen zusammen, stellt diese übersichtlich dar und ermöglicht eine Kontrolle der Anlagen ohne Vor-Ort-Präsenz.  
  • Die Applikation überwacht alle Pumpen in definierten Zeitabständen, Probleme werden sofort gemeldet. Servicemitarbeiter können direkt reagieren, Schäden können minimiert werden. Eine Prüfung der Parameter vor Ort ist nicht mehr notwendig.  
  • Neue Pumpen können schnell in der Applikation registriert werden. Die Planung von Wartungen wird vereinfacht, da im Vorfeld alle relevanten Informationen vorliegen. Somit werden nur notwendige Wartungen vorgenommen.  
  • Alle Informationen können über ein Webportal oder einfach direkt in der App auf iOS und Android Endgeräten eingesehen und bearbeitet werden. 
  • Mit KSB Guard erhalten die Anwender ebenfalls Zugriff auf Betriebsanleitungen und Explosionszeichnungen, ein wertvolles Feature bei Wartungsarbeiten vor Ort.

Weitere Projekte

: